Freitag, 28. März 2014

lavera Gesichtspflege und Wellnesspflege


Ich durfte wieder einmal für www.der-beauty-blog.de und www.beautytesterin.de einen Produkttest durchführen. Es handelte sich um diese drei lavera Produkte:
  • Beauty Balm - 6in1 Getönte Feuchtigkeitspflege, 30 ml
  • Orange Feeling Bodylotion, 150 ml
  • basis sensitiv Handcreme, 75 ml


lavera Naturkosmetik, das bedeutet
100 % zertifizierte Naturkosmetik mit natürlichen Pflanzenwirkstoffen & Bio-Pflanzenauszügen oder Bio-Ölen
100 % aus einer hand in Deutschland entwickelt und produziert
100 % natürliche Düfte und Aromen
100 % frei von synthetischen Konservierungsstoffen & Parabenen
100 % hautmilde Emulgatoren & Tenside auf Pflanzenbasis
100 % frei von Silikonen, Paraffinen & Mineralöl

Beauty Balm - 6in1 Getönte Feuchtigkeitspflege

Der lavera Beauty Balm 6in1 getönte Feuchtigkeitspflege enthält Bio-Acaibeere und natürliche Mineralpigmente. Es gibt ihn in der Farbe "Naturton" und er soll sich dem persönlichen Hautton anpassen. Die 6in1 Wirkweise erklärt lavera folgendermaßen: Ebenmäßiger & strahlender Teint, 24h Feuchtigkeit, glättet das Hautbild, porenverfeinernd, mattierend, Schutz vor freien Radikalen.
Als ich den Beauty Balm auf den Spatel auftrug, empfand ich den Farbton als viel zu dunkel für meinen Hautton. Aufgetragen auf die Arminnenseite, bestätigte sich meine Vermutung. Aber ich testete die 6in1 getönte Feuchtigkeitspflege trotzdem noch im Gesicht. Nach gründlichem Verteilen sah man von der dunklen Tönung tatsächlich nichts mehr. Aber der Balm konnte die leichten Rötungen in meinem Gesicht nicht abdecken. Dafür reicht meiner Meinung nach die Tönung nicht aus. Allerdings kann man laut lavera den Balm mehrmals auftragen, falls man eine stärkere Deckkraft wünscht.
Der lavera Beauty Balm spendete meiner Haut genug Feuchtigkeit. Dazu muss ich aber sagen, dass ich eine tendenziell fettige Haut habe. Bei eher trockener Haut würde ich eventuell zusätzlich noch eine leichte Feuchtigkeitspflege  empfehlen, obwohl dies eigentlich nicht Sinn der Sache ist, da der Balm ja anstelle einer Feuchtigkeitspflege Verwendung finden soll. Von der porenverfeinernden und mattierenden Wirkweise merkte ich bei meiner Haut nichts. Sehr positiv fiel mir der Duft des Beauty Balms auf.


basis sensitiv Handcreme

Die lavera basis sensitiv Handcreme enthält Bio-Mandelöl und Bio-Sheabutter. Sie soll die Hände auch bei starker Beanspruchung schützen und sie mit der notwendigen Feuchtigkeit versorgen. Sheabutter ist ja bekannt dafür, die Haut zart und geschmeidig zu machen.
Die basis sensitiv Handcreme besitzt eine weiche Konsistenz und ließ sich leicht verteilen. Nahm ich allerdings zuviel Creme, wurden die Hände leicht klebrig. Der Duft war anfangs ein wenig zitrisch. Doch das verflog ganz schnell. Nach ca. fünf Minuten roch ich nur noch einen leichten, typischen Cremeduft.
Nach dem Eincremen fühlten sich meine Hände ganz weich an, allerdings zog die Handcreme bei mir nicht schnell ein. Selbst nach zehn Minuten hatte ich noch einen leichten fettigen Film auf der Haut. Ich hatte wohl zu viel Creme benutzt. Ich wusch meine Hände mit klarem Wasser. Danach war der fettige Film verschwunden, aber die Hände fühlten sich trotzdem nicht trocken an.


Orange Feeling Bodylotion

Die lavera Orange Feeling Bodylotion ist für alle Hauttypen geeignet. Sie enthält Bio-Orange & Bio-Sanddorn. Die Konsistenz der Bodylotion ist eher cremig als flüssig, was die Bezeichnung "Lotion" aber suggeriert. Zum Eincremen war bereits eine minimale Menge der Bodylotion (Creme)  ausreichend, da sie sich sehr gut auf der Haut verteilen ließ. Aber auch hier bestand die Gefahr, zuviel zu nehmen und dadurch ein klebrigen Film auf der Haut zu hinterlassen, weil die Bodylotion dann nicht mehr so schnell in die Haut einzog. Die Pflegeeigenschaft ist aber auch bei diesem Produkt hervorragend.
Der Duft der Bodylotion wird von lavera als fruchtig-frischer Orangenduft bezeichnet. Für mich riecht die Lotion zwar nach Orange, doch unter fruchtig-frisch stelle ich mir etwas ganz anderes vor. Für meine Nase ging der Duft eher in die muffige Richtung. Aber das liegt gewiss an meinem persönlichen Duftempfinden. Andere Verbraucher werden diesen Duft sicher genau so empfinden, wie er beschrieben wird.

Naturkosmetik interessierte mich bisher eher weniger. Vor allem mit Naturparfüms habe ich so meine Schwierigkeiten, für mich riechen die alle irgendwie muffig. Durch diesen Produkttest wollte ich herausfinden, ob Naturkosmetik etwas für mich sein könnte. Sicher gibt es das eine oder andere Produkt, welches ich verwenden würde (z.B die Handcreme), doch grundsätzlich überzeugt mich Naturkosmetik leider nicht.

Vielen Dank an beautytesterin.de, dass ich an dem Produkttest teilnehmen durfte und an lavera für die kostenlose Zusendung der Produkte. 

Kommentare:

  1. Ich durfte die Produkte auch testen und mir gefielen sie ganz gut. Das war der erste Beautybalm der nicht viel zu dunkel für mich ist :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir ist auch schon aufgefallen, dass die BB-Cremes fast immer zu dunkel getönt sind. Dabei sind doch gerade in unseren Breitengraden mehr "Bleichgesichter" als dunklere Hauttypen zu finden. Normalerweise verwende ich diese Art von Feuchtigkeitspflege gar nicht.

      Löschen