Sonntag, 29. November 2015

Aufgebraucht von September bis November



Drei Monate habe ich meine geleerten Produkte gesammelt, damit sich eine Zusammenfassung überhaupt lohnt... :)


Avon Naturals Herbal Cleanser Gel:
Reinigungsgel mit Schöllkraut und Quellwasser. Tat, was es sollte - die Haut reinigen. Der Geruch war für mich nicht so toll und es schäumte wenig. Ich habe aber gerne viel Schaum bei der Gesichtreinigung.
Balea Zarter Reinigungsschaum:
Für normale und Mischhaut, mit Lotusblüten-Extrakt. Ich mag es, wenn der Schaum bereits aus dem Spender kommt und das Produkt nicht erst im Gesicht oder zwischen den Handflächen aufgeschäumt werden muss. Schaum, den ich nach Bedarf portionieren kann, was will ich mehr? :)
Biocura Beauty Mildes Gesichtwasser:
Für empfindliche Haut, mit Kamillenextrakt und Aloe Vera, ohne Alkohol. Der zarte Duft war sehr angenehm, aber das Gesichtwasser war so mild, dass ich keinerlei Wirkung verspürte. Es war einfach nur wie Wasser....ob ich es benutzte oder nicht, es war kein Unterschied zu merken.
Avon Nutraeffects Mattifying Toner:
Mattierendes Gesichtswasser für fettige und Mischhaut. Enthielt fettaufsaugenden Puderkomplex, dadurch musste ich es vor Verwendung gut schütteln. Soll auch für empfindliche haut geeignet sein. Ich bemerkte keinerlei Reizungen oder Spannungsgefühle nach der Anwendung. Ich teste immer wieder gerne neue Produkte, komme aber stets zu diesem Gesichtwasser zurück.
 

frei Leichte Gesichtscreme:
Für sensible Haut, erfrischt und beruhigt. Ich habe glücklicherweise ziemlich unempfindliche Haut. Die Gesichtscreme war in der Konsistenz eher ein Fluid, da recht flüssig. Doch dadurch benötigte ich nur wenig Produkt fürs ganze Gesicht. Zog rasch ein und erfrischte die Haut tatsächlich direkt nach dem Auftragen kurzzeitig.
Avon Solutions plus Maximum Moisture:
Augencreme, die die empfindliche Haut um die Augen herum gut durchfeuchtet.
Avene Eau Thermale Thermalwasser:
Die letzte Flasche, Überbleibsel vom viel zu heißen Sommer. Verwendete den Rest, der noch im Kühlschrank stand, als Gesichtswasser.
 

Avon Senses Mood Therapy Indulgent:
Feuchtigkeitsspendende Duschcreme mit Sheabutter. Klasse Duft, cremiger Schaum. Nach dem Duschen fühlte sich die Haut ganz zart an, muss aber trotzdem eingecremt werden.
Sebamed Pflege-Lotion mit Granatapfel:
Leider nicht mehr erhältlich, da limitiert. Mit fruchtig-frischem Duft. Die Lotion war in der heißen Sommerzeit sehr erfrischend, denn sie kühlte die Haut nach dem Auftragen ein wenig. Sehr pflegend und schnelleinziehend. Schade, dass es diese Lotion nicht mehr gibt!
Dove DermaSpa intensiv verwöhnend Body Lotion:
Hier könnt ihr meine Review über die Lotion lesen.
Daniel Jouvance Oceavie Body Lotion:
Zarte Körpermilch, die einen sehr pflegenden Effekt auf meine Haut hatte. Diese fühlte sich nach dem Eincremen nämlich ganz weich und samtig an. Schnell einziehend, aber für meine Nase duftmäßig nicht überzeugend.


Yves Rocher Voile d'Ambre Eau de Parfum:
Schon der zweite oder dritte geleerte Flacon. Dieser Duft gehört zu meinen absoluten Lieblingsdüften. Ich verwende ihn bereits seit Erscheinen vor 10 Jahren und ich hoffe, dass er nie aus dem Sortiment genommen wird! Hier könnt ihr mehr über den Duft lesen.
Avon Care Rich Moisture Face Cream:
Diese Creme stand sehr lange ungenutzt bei mir im Schrank herum (ich habe einfach zu viele Pflegeprodukte). Ich verwendete sie dann als Körpercreme. Allerdings war der Geruch nicht der angenehmste, eventuell war die Creme schon gekippt? Die Konsistenz war jedenfalls noch in Ordnung.
Lacura Beauty Hals- und Dekolleté Intensivpflege:
Für reife Haut. Angenehme Konsistenz, die sofort in die Haut einzog. Am besten gefiel mir der Duft, er erinnerte mich ein wenig an die original Nivea-Creme.
Avon Summer White Sunset Roll-On:
Die Anti-Perspirants von Avon sind sehr wirksam, selbst im heißesten Sommer versagen sie nicht. Es gibt sie passend zu vielen Avon-Parfums und in neutralen Düften.
 
 
ebelin Nagellack-Entferner, 200 ml:
Acetonfreier Nagellack mit Mandelduft. Er wird auch mit Glitternagellacken fertig.
 essence 24h hand protection balm:
Mit Vanille & Zimtduft. So gerne ich Zimtduft mag, hier bei dieser Creme war er mir einfach zu extrem! Ich war froh, als die Creme endlich leer war!
p2 So Gold Argan + Almond Serum:
Intensivserum, welches die Nagelplatte und Nagelhaut pflegen sollte. Ich fand dieses Serum allerdings nicht außergewöhnlich in der Wirkungsweise. Der Duft und die Konsistenz waren aber gut.
Avon Skin So Soft soft & renewed Handcreme:
Die Creme wird als Anti-Aging-Maske beschrieben, aber unter einer Maske verstehe ich etwas anderes. Es war einfach ein Overnight-Treatment. Ich verwendete sie allerdings auch tagsüber, wenn ich viel im Wasser hantieren musste und die Hände besonders trocken waren.
Avon Senses Refreshing Lagoon Flüssigseife:
Mit zartem, frischen Duft. Mild und ausreichned schäumend. Der Duft blieb nach dem Waschen noch ein wenig an den Händen haften, was ich als sehr angenehm empfand.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen