Dienstag, 19. September 2017

KIKO Holographic Nail Lacquer 06 GRAPHITE


Bei KIKO gibt es neuerdings sechs holografische Nagellacke im Sortiment! Und da trifft es sich doch gut, dass auch ein dunkelgrauer dabei ist, der für Lenas LiFub-Farbvorgabe Anthrazit passt!


Auf den Fläschchen stehen wie immer nur Nummern - hier die 06 - aber im Online-Shop gibt es auch die dazugehörigen Namen. Dieses Exemplar heißt passenderweise Graphite.


Mit dem breiten Pinsel, den diese KIKO-Fläschchen aufweisen, ließen sich die zwei Schichten ratzfatz auftragen. Lackiert man gerne dicke Schichten, wird Graphite sicher auch mit einer deckend.
 
Natürlich ist der holografische Effekt dieser KIKO-Lacke keinesfalls mit dem der Indie-Holos vergleichbar, sondern eher mit den wenigen Drogerie-Holos, die es bisher gab, aber es muss ja nicht immer ein Holo-Knaller sein!
Understatement ist hier das Zauberwort! 😉

Dienstag, 12. September 2017

Yves Rocher TURQUOISE AGAVE


Für Lenas LiFub mit der Farbvorgabe Türkis zeige ich euch einen Nagellack von Yves Rocher, der erst im April bei mir einzog: Turquoise Agave.

.

Hierbei handelt es sich um einen mitteldunklen Türkiston, der meiner Meinung nach nicht nur in den Sommer passt. Für mich ist Türkis nämlich sonst doch eher eine Sommerfarbe.


Turquoise Agave deckte zu meiner Freude in einer Schicht - yeah! Das gefällt mir! 👍😉


Ich wäre mir doch glatt untreu geworden, hätte ich Turquoise Agave nicht noch mit einem Topper verziert. 😁 Diesmal kam ein Lack von Pierre Ricaud zu dieser Ehre: Perles d'Argent.

.
.
Eine klare Base, vollgepackt mit goldfarbenen Miniglitterteilchen, die in der Sonne funkelten....was auf den Fotos mal wieder gar nicht richtig herüberkommt.


Perles d'Argent stand schon seit Ewigkeiten unlackiert in meinem Schrank. Ich finde ihn auf den Fingernägeln um Weiten schöner als im Fläschchen und werde seine Wirkung unbedingt noch auf weiteren Farben testen.

Donnerstag, 31. August 2017

Lacura Beauty METALLIC GOLD


Metallic Gold von Lacura Beauty ist meine Wahl für Lenas LiFub-Farbvorgabe Gold.


Im Nachhinein bin ich gar nicht zufrieden mit meinem Lack, denn das Finish von Metallic Gold gefällt mir auf den Nägeln nicht so gut wie im Fläschchen und ich besitze wahrhaft schönere goldfarbene Lacke in meiner Sammlung...
 

Die zwei Schichten ließen sich leicht auftragen, jedoch trocknete die Oberfläche leicht rau. Vermutlich liegt das an den kupferfarbenen Flecks, die sich in der kühlgoldenen Basis tummeln.


Zur Glättung verwendete ich, um markentreu zu bleiben, eine Schicht meines Lacura Quick Dry Top Coats. Doch der zieht inzwischen Fäden und dementsprechend schwierig gestaltete sich dessen Auftrag. Wirklich glatt bekam ich die Lackoberfläche von Metallic Gold dadurch natürlich auch nicht... 😕


Sollte es in diesem Jahr noch eine "Hot oder Schrott"-Ausgabe bei Lena geben, weiß ich schon, welcher Lack auf jeden Fall dabei sein wird!

Sonntag, 27. August 2017

Kiko 379 EGGPLANT mit ILNP The Magician


Wie schön, dass diesmal Aubergine bei Lenas Lacke in Farbe...und bunt! an der Reihe ist. Ein dunkler Lilaton, der mir als Lilafan natürlich sehr gut gefällt!


Ich finde es allerdings recht schwierig, den Farbton einer Aubergine, wenn wir uns an dem echten Gemüse orientieren, als Lackfarbe zu finden. Aber sei's drum, ich habe mich bei meiner Lackwahl ganz einfach an den Namen des Kiko-Lacks gehalten und der lautet schlicht und ergreifend Eggplant = Aubergine. 🍆


Wie fast immer ließ sich auch dieser Kiko-Lack sehr gut in zwei Schichten auftragen. Dass Eggplant ein feiner Schimmer innewohnt, hatte ich gar nicht auf dem Schirm!


Diesen entdeckte ich tatsächlich erst, als ich meine Fotos in der prallen Sonne aufnahm. Im Schatten und somit auch in den Innenräumen kann man diesen micro-micro-microfeinen Schimmer nämlich gar nicht sehen, weder im Lackfläschchen noch auf den Fingernägeln....also eine freudige Überraschung!


Folglich hätte ich mir die Aufhübschung von Eggplant mit The Magician von ILNP sparen können. Doch da ich das schon fest eingeplant hatte, erledigte ich dies auch genau so. Eine Schicht über Eggplant seht ihr hier auf den Fotos.



Um The Magician wurde zum Zeitpunkt seinens Erscheinens solch ein Hype gemacht, dem ich leider auch verfiel, obwohl es korrekterweise heißen müsste: ....auf den ich leider auch hereinfiel!



Denn es wurde einem weisgemacht, dass der Topper aufgrund des superseltenen Pigments "Unicorn Pee" hyperlimitiert wäre. Alle stürzten sich darauf, waren zutiefst erschüttert, wenn sie kein Fläschchen ergattern konnten und was geschah dann?



Zum einen gab es The Magician dann plötzlich doch in großen Mengen und zum anderen kam kurze Zeit später die Real Magic Topper-Collection von ILNP auf den Markt, die wohl allesamt dieses ach so seltene Pigment enthalten, welches nun aber Real Magic Pigment heißt.
Auf irgendeiner Seite - ich glaube es war facebook - las ich etliche Kommentare von Kundinnen, die über die (in ihren Augen) Verar***ung von seitens ILNP wirklich sauer waren.


Ich muss gestehen, dass mir The Magician gar nicht mal so gut gefällt. Keine Ahnung, was mich damals geritten hatte, dass ich ihn unbedingt haben wollte...

Dienstag, 15. August 2017

ILNP Chocolate Slate


In meiner Nagellack-Sammlung befinden sich einige Exemplare, die für Lenas Farbvorgabe Braun geeignet wären, doch meine Wahl fiel auf Chocolate Slate von ILNP.


Endlich lackierte ich mal wieder ein Holo-Lack! Viel zu lange schon habe ich dies ohne ersichtlichen Grund nicht getan.


In der dunkelbraun-anthrazitfarbenen Base mit lila Unterton tummeln sich neben dem Holo auch gold-, gelb- und kupferfarben Microflakes.


Je nach Lichteinfall wirkt Chocolate Slate mal mehr braun, anthrazit oder auch sehr dunkellila.


Ich benötigte zwei Schichten, die glücklicherweise rasch trockneten. Ich kann es nämlich nicht ausstehen, wenn ein Lack nach einer Stunde oder mehr noch immer nicht stoßfest getrocknet ist. Deshalb lackiere ich manche Lacke gar nicht mehr, denn auch wenn ich einen schnelltrocknenden Top Coat verwende habe ich noch immer diese Probleme - seltsamerweise...
 

Im Sonnenschein funkelte Chocolate Slate stark, doch in der Kameravorschau kam dies gar nicht richtig 'rüber. Deshalb dachte ich, dass der Lack wohl eher einen verhaltenen Holoeffekt aufweisen würde. Doch nachdem ich die Fotos auf meinen Laptop übertragen hatte und sie dann auf dem Bildschirm betrachtete, fand ich das Holoschimmern gar nicht mal so wenig. Wohl nur aufgrund des dunkleren Basistons kam es mir so zurückhaltend vor.


Insgesamt nahm ich 50 Fotos auf, die ich euch aber natürlich nicht alle zeigen werde. Schon jetzt sind es im Grunde zu viele, da sie sich alle ähneln...
Zum Abschluss gibt es diese Collage. 👇
 
Ich habe so viele unlackierte Nagellacke, auch von ILNP, dass ich gar nicht weiß wann ich die jemals alle verwenden soll! Geht es euch auch so oder ist eure Nagellacksammlung eher klein und bescheiden?

Donnerstag, 10. August 2017

Nagellack-Neuzugänge im Juli



Heute für euch ein kurzer Blick auf meine Neuzugänge des vergangenen Monats. 💅

p2 Bohemian Tropics 030 Violet Bloom; p2 Beauty Blues 050 Blue Treasures, 040 Deep Sea

AVON Colortrend Heavy Metal; Maybelline ColorShow Fairy Spell 497 Unicorn Addiction; Artdeco Crystal Nail Lacquer 6 Sparkling Snow; Catrice Brown Collection
04 Unmistakable Style

Ihr seht dass ich mich diesmal nur an Drogerielacke gehalten habe (bis auf den AVON-Lack). Dort findet man glücklicherweise auch das eine oder andere Lackschätzchen, ohne allzu tief ins Portemonnaie greifen zu müssen.

Dienstag, 8. August 2017

AVON Colortrend LIME CRUSH


Und wöchentlich grüßt das Murmeltier... 😉
Auch diese Woche poste ich erst auf den letzten Drücker für Hellgrün, bevor Lenas neue Farbvorgabe Braun bei Lacke in Farbe...und bunt! Gültigkeit hat.
.
.
Lime Crush stammt aus der Colortrend Collection von...? AVON! Natürlich...was sonst!? 😁 Ich könnte beinahe jede Farbvorgabe mit einem Avon-Lack bedienen...
.
.
Der Lack ließ sich ein klitzekleines bißchen schwer auftragen. Es war nicht so, dass die Konsistenz irgendwie komisch war, aber ich zog mir mit dem Pinsel beim Lackieren der zweiten Schicht in die erste "Rillen" hinein. Ein Phänomen, welches ich bisher nur bei Lacken beobachtet habe, deren Beschaffenheit eingedickt war.
.
.
Glücklicherweise glichen sich diese Rillen selbsttätig aus, aber dafür schimmerten dann als Resultat einige dunkle Spots durch die Lackoberfläche. Gleichmäßig geht anders...
Allzu große Lust auf eine dritte Schicht von Lime Crush hatte ich nicht, da ich sowieso noch einen Topper auftragen wollte. Also beließ ich es dabei.
.
.

Der Topper Lady Liberty aus der Color Club 'Made in New York'-Collection sollte es sein. Farblich durchaus passend zum Avon-Lack.
 

Lady Liberty ist übrigens der zweite Topper, den ich euch aus der 'Made in New York'-Collection zeige: *hier* und *hier* seht ihr Million Dollar Listing. Zwei weitere warten auf ihren Einsatz...irgendwann einmal.

Verwendet ihr denn ab und zu solche Topper oder seid ihr eher die Solo-Lack-Trägerinnen?

Montag, 31. Juli 2017

AVON Magic Effects Neon ELECTRIC BLUE


Mittelblau ist diesmal Lenas gewünschte Farbe für Lacke in Farbe...und bunt! Ich hatte einige Lacke in dieser Farbe zur Auswahl, entschieden habe ich mich (wieder einmal) für einen meiner unzähligen AVON-Lacke. 😊



Electric Blue aus der Magic Effects Neon Collection sieht im Fläschchen und original auf den Fingernägeln nicht so knallig wie auf meinen Bildern aus...daher fragte ich mich schon, warum AVON diese Nagellack-Serie mit dem Zusatz "NEON" betitelt. Als ich die Fotos auf meinem PC anschaute, wusste ich es!
 


Wirklich Neon geht zwar anders, doch für mich reicht der knallige Effekt - eigentlich ist der Farbton von Electric Blue für meine Verhältnisse schon zu auffällig...
 


Die türkisfarbenen Flecks in der mittelblauen Basisfarbe sind vermutlich der Auslöser für diesen Knalleffekt, der vor allem in der Sonne auftritt.
 


Auf den Bildern seht ihr zwei lackierte Schichten ohne Top Coat.



Wie gefallen euch denn solche auffälligen Farben? Neon ist so gar nicht mein Fall, aber mittelblau dafür umso mehr. Nur aus diesem Grund kaufte ich mir damals Electric Blue.